Vorbereitungen für die Campingküche: Gemüsepaste, italienische Würzpaste und Kräuteröl - BestHomeDecors
Home / Camping / Vorbereitungen für die Campingküche: Gemüsepaste, italienische Würzpaste und Kräuteröl

Vorbereitungen für die Campingküche: Gemüsepaste, italienische Würzpaste und Kräuteröl

Der Sommerurlaub steht vor der Tür, für uns geht es wie jedes Jahr mindestens ein Mal in den Campingurlaub. Ich denke, ich muss bei euch sowieso keine Werbung für´s Campen machen, aber wir haben wirklich seit Jahren den entspanntesten Urlaub immer beim Zelten! Klar ist es recht aufwändig, alles zu packen und vorzubereiten, aber für unsere Kinder gibt es keinen schöneren Urlaub (und für uns gab es nie mehr Zeit auf der Gartenliege ;)). Da wir auf leckeres und gutes Essen auch beim Campen nicht verzichten wollen, bereite ich immer Gemüsepaste, Würzpaste und Kräuteröle vor. So haben wir zum Kochen eine Kräftige Foundation und brauchen nicht so viele verschiedene Gewürze mitnehmen.

Hier seht ihr die Foundation für unsere Gerichte im Campingurlaub: getrocknete Kräuter aus dem Garten, Kräuteröl, Gemüsepaste und italienische Würzpaste mit Tomaten und Kräutern. Das Kräuteröl ist sehr praktisch beim Campen, denn es muss nicht gekühlt werden, schmeckt aromatisch und man kann die Kräuter auch noch verwenden, z.B. im Salat. Ich habe diesmal eine wilde Mischung gemacht mit Dillblüten, Basilikum, Petersilie und Fenchelgrün. Etwas dezenter geht es aber auch, wenn ihr nur Basilikumöl macht, was eine gute Grundlage für viele Gerichte ist. Lasst das Öl ruhig zwei Wochen vor eurem Urlaub ziehen, dann schmeckt es richtig aromatisch.

Vorbereitung für den Camping Urlaub mit selbst gemachter Gemüsepaste, italienischer Würzpaste und Kräuteröl für die Campingküche

Die Würzpaste schmeckt dank getrockneter Tomaten herrlich kräftig und ist die ideale Grundlage für Tomaten- und Bolognesesauce. Sie schmeckt aber auch als Pesto tremendous und auf Crostini aus übrig gebliebenen Brötchen, die man kurz auf den Grill schmeißt oder über dem Gasherd röstet. Wenn ihr das Glas immer schön mit Öl bedeckt, hält sich die Paste auch mal ein paar Tage ohne Kühlschrank.

Vorbereitung für den Camping Urlaub mit selbst gemachter Gemüsepaste, italienischer Würzpaste und Kräuteröl für die Campingküche

Ihr braucht (für eineinhalb Gläser wie abgebildet):

  • 1 Glas getrocknete Tomaten in Öl
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • jeweils einige Stängel Basilikum, Petersilie, Zitronenmelisse (was der Garten so hergibt)
  • 1 große Karotte
  • 1 Tube Tomatenmark
  • 1 EL Meersalz
  • Pfeffer oder Chili
  • 100 ml Olivenöl + Olivenöl zum Bedecken

So wird´s gemacht:

Gebt alle Zutaten in einen Hochleistungsmixer (ich liiiieeebe meinen, er warfare mein Weihnachtsgeschenk :)) und püriert alles. Füllt die Masse in ein abgekochtes Glas und bedeckt alles mit Olivenöl. Schon fertig!

Sebstgemachte Gemüsebrühe lässt sich beim Kochen ja für quick alles verwenden! Beim Campen zaubert man damit ein schnelles Süppchen an Regentagen (was hab ich schon gefroren auf dem Campingplatz bei Dauerregen!), ein Sahnesößchen zu Nudeln oder eine Reispfanne. Ich habe die Würzpaste noch nie außerhalb des Kühlschranks aufbewahrt und kann euch deshalb leider nichts zur Haltbarkeit ohne Kühlung sagen. Im Küchlschrank ist sie auf jeden Fall während eures Urlaubs haltbar. Je mehr Salz, desto länger…

Vorbereitung für den Camping Urlaub mit selbst gemachter Gemüsepaste, italienischer Würzpaste und Kräuteröl für die Campingküche

Ihr braucht (für die zwei abgebildeteten Gläser):

  • ein Bund Suppengrün
  • eine Zwiebel
  • Meersalz (2-Three EL)
  • Kräuter (ich habe Petersilie, Liebstöckel und Schnittlauch aus dem Garten verarbeitet)
  • Pfeffer
  • etwas Muskat
  • auf Wunsch Hefeflocken als würzigen Geschmacksträger (z.B. von Alnatura)

Vorbereitung für den Camping Urlaub mit selbst gemachter Gemüsepaste, italienischer Würzpaste und Kräuteröl für die Campingküche

So wird´s gemacht:

Alle Zutaten werden roh – ihr habt es erraten – im Hochleistungsmixer püriert (allein dieses Wort „Hochleistung“ klingt mega!).

Vorbereitung für den Camping Urlaub mit selbst gemachter Gemüsepaste, italienischer Würzpaste und Kräuteröl für die Campingküche

Noch ein Tipp für die gute Campingküche: ihr könnt grundsätzlich alles, was man so zum kochen benötigt, in Öl oder Salz haltbar machen. Knoblauchöl, Zitronensalz, Kräutersalze – versucht soviel Aroma wie möglich in Grundzutaten zu packen, dann braucht ihr weniger Zutaten vor Ort für einen leckeren Geschmack.

Habt ihr auch noch ein paar Tipps für die Campingküche? Lasst uns doch mal eure Ideen in den Kommentaren sammeln 🙂

Alles Liebe! Katharina

About admin

Check Also

Kräutertee aus dem Garten selbermachen: meine Kräutertee Bar

Auch wenn ich den Sommer über sehr gerne selbstgemachten Eistee trinke, geht doch nichts über …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *